Ansteuerung des Grafik-LC-Display NLC-122B032
(mit PIC-Mikrocontroller, Elektronik)


zurück zu Elektronik, Homepage


1. Allgemeines

Alphanumerische LC-Displays sind in den letzten Jahren auch für den Hobbyelektroniker preiswert geworden und eignen sich aufgrund der geringen zusätzlichen Hardware sehr gut für die Anzeige von Werten, Informationen oder zur Eingabe von Parametern. Der Nachteil an alphanumerischen LC-Displays ist aber, dass hier keine Grafiken oder Bilder angezeigt werden können, und auch der Zeichensatz ist fix vorgegeben.

Grafik-LC-Displays sind im Allgemeinen sehr teuer. Eine Ausnahme scheint aber das hier verwendete Grafik-Display vom Typ NLC-122B032 zu sein. Es bietet eine Auflösung von 122x32 Pixel.

Nachteilig an den grafikfähigen LC-Displays ist wohl, dass sich hier kein einheitlicher Controller (so wie bei den alphanumerischen LC-Displays) durchgesetzt hat. Dies macht die Ansteuerung nicht gerade einfacher. Das hier verwendete Grafik-LC-Display verwendet den Epson-Controller SED1520.

Dieses Dokument soll zeigen, wie relativ einfach die Ansteuerung des Grafik-LC-Display (NLC-122B032) mit einem PIC-Mikrocontroller ist.

Als Programmiersprachen für die PIC-Software wurden Assembler und C (mit dem CC5X-Compiler) verwendet.

nach oben


zurück zu Elektronik, Homepage

Autor: Buchgeher Stefan
Erstellt: 14. August 2005
Letzte Änderung: 16. September 2006